Depression Maine-Bipolare-Störungen; "online"-Fortbildung

Seminar-Nr.: S48624.03.2022

Bereich: • Psychiatrie / Suchthilfe   Typ: • Fortbildung
Besondere Hinweise:

Das bringt Ihnen die Teilnahme an der Fortbildung: Die Fortbildung vermittelt den aktuellen psychiatrischen Kenntnisstand über diese wichtige und häufige Krankheitsgruppe

Es muss kein Programm installiert werden. Sie erhalten spätestens 24 Std. vor Fortbildungsbeginn einen Link, über den Sie an der von Ihnen gebuchten Fortbildung teilnehmen können.
Sie benötigen lediglich einen PC, Laptop oder ein mobiles Endgerät mit Lautsprechern und eine stabile Internetverbindung. Ein Mikrofon ermöglicht Ihnen zusätzlich eine verbale Interaktion. Darüber hinaus ist ein ruhiger Ort natürlich sehr zu empfehlen.

Dozent/in: Herr Prof. Dr. Wolfgang Schwarzer: Assistenztätigkeiten in der Psychiatrie/Psychotherapie und Neurologie, in der inneren Medizin und der Notfallmedizin. Facharzt für Nervenheilkunde (Psychiatrie und Neurologie). Facharzt für Psychotherapeutische Medizin - Balintgruppenleiter und Supervisor. Professor für Sozialmedizin (einschl. Psychiatrie). Eigene Psychiatrisch-psychotherapeutischen Privatpraxis. Seit 1993 als Supervisor, mit Fortbildungs- und Beratertätigkeiten für Sozialpsychiatrische Einrichtungen und Fortbildungsinstitute zu den Themen: Informationen über Psychische Krankheitsbilder („Psychiatrie kompakt“), Psychische Erkrankung und Sucht, Persönlichkeitsstörungen, Borderline- Persönlichkeitsstörung, Psychosen mit Schwerpunkt Schizophrenie, affektive Störungen (Depression-Manie-Bipolare Störungen), Psychopharmakotherapie: Grundlagen für psycho-soziale Berufe, Fallbesprechungen

Seminar-Inhalt

Unter „affektiven Störungen“ werden die Krankheitsbilder Depression, Manie und Bipolare affektive Störung, früher Manisch- depressive Erkrankung genannt, zusammengefasst.

Affektive Störungen, besonders die Depression in ihren unterschiedlichen Ausprägungen, zählen zu den häufigsten psychischen Störungen in hoch entwickelten Ländern mit steigender Tendenz. Grundsätzlich sind sie gut behandelbar und zeigen oft nur einen einmaligen und vorübergehenden Verlauf. Allerdings neigen sie häufig zu Rückfällen (Rezidiven) und können auch einen chronischen Verlauf mit erheblichen sozialen Einbußen und Folgeproblemen (Suchterkrankung, Arbeitslosigkeit und Erwerbsunfähigkeit, sozialer Abstieg u.a.) nehmen.

Die Fortbildung will den aktuellen psychiatrischen Kenntnisstand über diese wichtige und häufige Krankheitsgruppe vermitteln. Es beschreibt die drei Krankheitsbilder Depression – Manie – Bipolare Störung in ihren wichtigen Erscheinungsbildern (Symptomen), Verläufen und Auswirkungen sowie in ihrer Entstehung und den pharmakologischen, psychotherapeutischen und psychosozialen und weiteren Behandlungsmöglichkeiten. Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars bildet das Thema Umgang mit affektiv Kranken und die Aufgaben, aber auch Grenzen der sozialen und pädagogischen Arbeit.

Fragen und Beispiele der Teilnehmer/innen sind willkommen!

Zielgruppe: Alle therapeutisch arbeitenden und interessierten Kolleg*innen

Termin/e

Termin: Donnerstag, den 24. März 2022 in der Zeit von 09:00-16:30 Uhr

Seminarnummer: S486

Teilnehmer: ca. 20

Seminar-Ort: Die Fortbildung findet "online" statt

Anmeldeschluss: 10.03.2022

Anmeldung: Zum Seminar anmelden

Kosten: € 169,- zzgl. 7% Mwst und incl. Teilnehmerzertifikat

Teilnahmebedingungen: → hier AGB ansehen

Scroll to Top