Motivierenede Gesprächsführung

Seminar-Nr.: S429

Bereich: • Fachübergreifende Seminare   Typ: • Fortbildung
Besondere Hinweise:

Das bringt Ihnen die Fortbildungsteilnahme:
- Persönlicher Nutzen für die tägliche Arbeit
- Gute Theorie-Praxis-Verknüpfung

Dozent/in:

Dr. phil. Dipl. Psych. Gallus Bischof: Psychologischer Psychotherapeut, seit 1992 im Suchtbereich sowohl klinisch als auch forschend tätig. Bietet seit 2002 Trainerseminare in dieser Methode an. Es bestehen umfangreiche Kenntnisse in der verhaltenstherapeutischen Behandlung weiterer psychiatrischer Störungsbilder (Depression, Angsterkrankung, Persönlichkeitsstörungen). Forschungsschwerpunkte sind Angehörigenarbeit und Früherkennung und -intervention bei Sucht und verwandten Störungen.

M.Sc. Psych. Hannah Hoffmann: Promotionsstudentin an der Universität zu Lübeck. Klinische Tätigkeiten u.a. am Hafencity Institut für Psychotherapie (Hamburg), Durchführung von ambulanter Psychotherapie im Rahmen der Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin. Wissenschaftliche Tätigkeiten im UKSH, Zentrum für Integrative Psychiatrie, Arbeitsgruppe „Sustanzbezogene und verwandte Störungen: Therapie, Epidemiologie und Prävention“, sowie in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Inhalt der Fortbildung:

Die Kerninhalte der Fortbildung für 2 Tage werden sein: Prozesse der Verhaltensänderung, Haltung als entscheidende Komponente der Motivationsförderung, Grundlagen klientenzentrierter Gesprächsführung, Strategien zur Förderung intrinsischer Veränderungsmotivation und Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen.

Die Inhalte werden im Wechsel aus Vortrag mit Diskussionsmöglichkeiten, Modellrollenspiele und supervidierten Übungen erarbeitet. Die Teilnehmer*innen lernen, dieses Beratungskonzept in ihre Arbeitspraxis zu übertragen und dessen Anwendung zu erproben und zu trainieren.

Im Workshop ist viel Raum für praktische Übungen und Beispiele von schwierigen Situationen aus dem Berufsalltag, die durchgespielt werden und neue und hoffentlich nachhaltige Gesprächsführungsmöglichkeiten eingeübt werden können.

Zielgruppe: Sowohl für Ärzt*innen, Psycholog*innen, Sozialarbeiter*innen und Pflegepersonal, die im Kontakt mit ambivalenten Klientinnen stehen

Dozent: Dr. phil. Dipl. Psych. Gallus Bischof , M.Sc. Psych. Hannah Hoffmann

Termin: 26.+27.08.2021 jeweils in der Zeit von 9:00 - 16:30 Uhr

Anmeldeschluss: 26.07.2021

Teilnehmer: ca. 12

Kosten: € 359,- zzgl. 7% MwSt, incl. Verpflegung und Teilnehmerzertifikat

Teilnahmebedingungen: → hier AGB ansehen

Seminarnummer: S429

Seminar-Ort: Katharinenstraße 11, 23554 Lübeck; 3. Stock im Seminarraum von FoCuS

Zum Seminar anmelden

Scroll to Top